Annahmestellen für recycelbaren Ziegelschutt

Die Ziegelindustrie und die Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe haben eine Standortkarte mit Annahmestellen von Altziegeln sowie ziegelreichen Bau- und Abbruchabfällen veröffentlicht. Damit soll die Akzeptanz von Ziegelbruch in der Recyclingindustrie weiter gesteigert werden.

Bei spezialisierten Aufbereitern von Recyclingprodukten wächst die Nachfrage nach sortenrein geborgenen Altdächern und Brennbruch aus der keramischen Produktion. Damit Bauschaffende wissen, welche Unternehmen in ihrer Region für die Annahme von ziegelreichen Abfällen spezialisiert sind, hat der Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie gemeinsam mit der Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe eine interaktive Karte mit deutschlandweiten Annahmestellen veröffentlicht.

Der Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie hat bereits vor längerer Zeit begonnen, den Stoffkreislauf des Ziegels zu dokumentieren und den bestehenden Austausch mit Akteuren aus der Recycling-Industrie zu vertiefen. Ziel ist es, stofflich hochwertiges Recycling bekannter zu machen. 

Nach einer Meldung von Baulinks.de

Newsletter abonnieren

In kompakten 45-minütigen Veranstaltungen bietet der natureplus e.V. ab Mai 2022 einmal im Monat im Rahmen der natureplus Late Lunch Sessions 2022...

Weiterlesen

Mit dem Gemeinschaftsprojekt "Pop-up Campus" erproben BBSR (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung) und BMWSB (Bundesministerium für...

Weiterlesen

Die Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe (FNR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Unterstützung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit mit den...

Weiterlesen

Vom 26. bis 29. Mai 2022 veranstalten die Architects4Future in Berlin das erste Bauwende Festival unter dem Motto "Wie können wir klima- und...

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT